Der Scan startet verspätet/der Scanvorgang wurde gestoppt/die Übertragungsgeschwindigkeit der gescannten Bilder ist niedrig

Wenn der ScanSnap einige Zeit benötigt, bis der Scan startet, der Scanvorgang stoppt oder die Übertragungsgeschwindigkeit der gescannten Bilder niedrig ist, überprüfen Sie die folgenden Punkte.

HINWEIS
  • Wenn Sie eine Wi-Fi-Verbindung verwenden, kann die Kommunikation abhängig davon, wo Sie den ScanSnap verwenden, instabil sein (zum Beispiel trennen Signalinterferenzen wie Rauschen den Scanner und Computer oder die Übertragungsgeschwindigkeit der gescannten Bilder verlangsamt sich).

    Verbinden Sie den Scanner und Computer über das USB-Kabel, wenn Sie sich in einer Umgebung befinden, in der das USB-Kabel verwendet werden kann.

Ist der ScanSnap, das Mobilgerät oder der Computer weit vom Wireless Access Point entfernt? Gibt es eventuell den Signalweg blockierende Hindernisse (beispielsweise Wände, Metallplatten usw.) oder eine elektromagnetische Quelle?

Das Signal zwischen dem Wireless Access Point und dem ScanSnap, Mobilgerät oder Computer ist schwach oder es treten Signalstörungen auf.

Stellen Sie den ScanSnap, das Mobilgerät oder den Computer und den Wireless Access Point an anderen Stellen auf.

  • Stellen Sie den ScanSnap, das Mobilgerät, den Computer näher am Wireless Access Point auf.

  • Stellen Sie den ScanSnap, das Mobilgerät, den Computer und den Wireless Access Point nicht in die Nähe von:

    • Hindernissen, die das Signal blockieren, wie z. B. Wände oder Metallverkleidungen

    • Geräten, die möglicherweise Interferenzen verursachen (z. B. Mikrowellenherde und Drahtlostelefone), und Drahtlosgeräten

  • Drehen Sie den ScanSnap, das Mobilgerät oder den Computer in eine andere Richtung.

HINWEIS
  • Auch wenn der Signalstatus in Ordnung ist, kann die Kommunikation innerhalb des Bereichs einer bestimmten Frequenz oder in bestimmten Drahtloskanälen aufgrund von Signalinterferenzen, wie Rauschen, instabil werden.

    Wenn Sie sich in einem Gebiet befinden, in dem 5-GHz-Wi-Fi verfügbar ist, wählen Sie nicht [Automatisch] für die Frequenz aus, um die Verbindung mit dem ScanSnap herzustellen. Wählen Sie abhängig von dem Ort, an dem Sie den ScanSnap verwenden, entweder [2,4-GHz] oder [5-GHz] aus.

    Weitere Informationen finden Sie unter Ändern der Frequenz für das Verbinden des ScanSnap.

    Ändern Sie bei Bedarf den Drahtloskanal am Wireless Access Point.

    Weitere Informationen finden Sie im Handbuch Ihres Wireless Access Points.

Die Kommunikation über bestimmte Kanäle kann aufgrund von Interferenzen instabil werden.

Ändern Sie den Kanal am Wireless Access Point.

Verwendet die Verbindung mehrere Wireless Access Points?

Verwenden Sie einen Wireless Access Point, der sich nicht auf andere Wireless Access Points stützt.

Wird für den Wireless Access Point ein anderer Verbindungstyp als 802.11ac oder 802.11n verwendet?

Ändern Sie den Verbindungstyp für den Wireless Access Point in 802.11ac oder 802.11n.

Weitere Informationen zum Ändern der Einstellung finden Sie im Handbuch zum Wireless Access Point.

Wenn Ihr Wireless Access Point 802.11ac oder 802.11n nicht unterstützt, verwenden Sie einen, der 802.11ac oder 802.11n unterstützt.

Wird für den Wireless Access Point ein anderer Verbindungstyp als 802.11n verwendet?

Ändern Sie den Verbindungstyp für den Wireless Access Point in 802.11n.

Weitere Informationen zum Ändern der Einstellung finden Sie im Handbuch zum Wireless Access Point.

Wenn Ihr Wireless Access Point 802.11n nicht unterstützt, verwenden Sie einen, der 802.11n unterstützt.

Scannen Sie große Mengen an Dokumenten oder haben Sie die Scaneinstellungen so konfiguriert, dass die Datenmenge für gescannte Bilder zunimmt?

Wenn Sie große Mengen an Dokumenten oder mit Einstellungen scannen, bei denen sich die Datenmenge erhöht (z. B. hohe Bildqualitätsstufe und niedrigere Komprimierungsrate), wird das Scannen möglicherweise unterbrochen werden.

Das Scannen wird fortgesetzt, sobald die Bilder übertragen wurden. Bitte gedulden Sie sich einen Moment.

Sie können auch folgende Maßnahmen ergreifen:

  • Teilen Sie die Dokumente in ein paar Stapel auf und führen Sie dann mehrere Scanvorgänge durch.

  • Ändern Sie die Scaneinstellungen, sodass sich die Datenmenge für gescannte Bilder verringert, und scannen Sie dann erneut.

    Beispiel: niedrigere Bildqualitätsstufe, höhere Komprimierungsrate.

Sie können die Scaneinstellungen anhand der folgenden Schritte ändern:

Windows
  1. Klicken Sie oben im Hauptfenster von ScanSnap Home auf die Schaltfläche [Scan], um das Scanfenster anzuzeigen.

    Wenn das Hauptfenster nicht bereits angezeigt wird, schlagen Sie unter So rufen Sie das Hauptfenster auf nach.

  2. Wählen Sie das zu verwendende Profil aus der Profilliste aus.

  3. Klicken Sie auf Profile bearbeiten, um das Fenster [Profile bearbeiten] aufzurufen.

  4. Klicken Sie auf die Schaltfläche [Detaillierte Einstellungen] in [Scaneinstellungen], um das Fenster [Detaillierte Einstellungen] aufzurufen.

    • Ändern Sie [Bildqualität] auf der Registerkarte [Scan].

    • Ändern Sie [Komprimierungsrate] auf der Registerkarte [Dateigröße].

Mac OS
  1. Klicken Sie oben im Hauptfenster von ScanSnap Home auf die Schaltfläche [Scan], um das Scanfenster anzuzeigen.

    Wenn das Hauptfenster nicht bereits angezeigt wird, klicken Sie auf das Symbol von [ScanSnap Home] ScanSnap Home-Symbol in der Anwendungsliste, die erscheint, wenn Sie auf das Launchpad im Dock klicken.

  2. Wählen Sie das zu verwendende Profil aus der Profilliste aus.

  3. Klicken Sie auf Profile bearbeiten, um das Fenster [Profile bearbeiten] aufzurufen.

  4. Klicken Sie auf die Schaltfläche [Detaillierte Einstellungen] in [Scaneinstellungen], um das Fenster [Detaillierte Einstellungen] aufzurufen.

    • Ändern Sie [Bildqualität] auf der Registerkarte [Scan].

    • Ändern Sie [Komprimierungsrate] auf der Registerkarte [Dateigröße].